Aktuelles

LIVE PIANO IM KAFFEEHAUS IM THALIA

Zu Gast: Tom Gratza

Termine:

Di. 16.04.2024, um 20:30 Uhr

Thalia Kaffeehaus

Obstmarkt 5

86152 Augsburg



Tom Gratza präsentiert Piano Klassiker vom Feinsten. Vom typischen Barpiano über Ragtime, Klassik, Tango,

Boogie-Woogie, italienische und französische Evergreens, Brechtsongs bis zur Musik der Puppenkiste, Science-Fiction-Themen und Abba-Hits wird alles am Klavier instrumental interpretiert.

Eine schöne Gelegenheit für eine musikalische Ratestunde.



„Das seid ihr Hunde wert!“

Rebellenlieder - Eine anarchistische Zeitreise mit Erich Mühsam

Der Anarchist Erich Mühsam war führend an der bayerischen Revolution von 1918/19 beteiligt. Ein moderner Don Quichote, der allein mit dem Rüstzeug von Witz und Mut gegen die Macht der verkrusteten Lebensverhältnisse der Kaiserzeit rebellierte. „Sich fügen heißt lügen“ hieß sein lebenslanges Motto. Anpassung an die Macht der Realität oder vielmehr die Realität der Macht war dem Visionär Erich Mühsam nicht gegeben.

Seine Texte und Lieder geben ein faszinierendes Zeugnis der vibrierenden Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, in der kein Stein auf dem anderen blieb. Sie zeigen diese spannungsgeladene Umbruchszeit in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit.

Termine:

Mo. 10.06.2024

91541 Rothenburg o.d. Tauber

Kultur im Klosterhof

Klosterhof 6

Tel. 09861 8738794




Do. 11.07.2024

89335 Ichenhausen

Synagoge

Vordere Ostergasse 22

Tel. 08223 4005-0




Es spielen: 

Tom Gratza, Klavier

Matthias Klösel, Schauspiel und Gesang

„Und über uns

  im schönen Sommerhimmel…“

Nonstop Lieder-Kaleidoskop LIVE

Songs am laufenden Band von Bertolt Brecht, Kurt Weill, Georg Kreisler, Domenico Modugnio, Hans Schütz, Nena, Carlo Karges, Peter Schilling, Hans Albers, Reinhard Mey u.a…



Im Rahmen der neuen „Kulturlet“-Bühne 2023


Termin:

Sa. 05.08.23,    18:00 Uhr - 19:00 Uhr

auf der neuen Maxbühne „Kulturlet“

beim Fuggerhaus

in der Maximilianstraße  




Im Rahmen der Jakober-Kirchweih 2023


Termine:

Sa. 22.07.23, ab 14:00 Uhr

So. 23.07.23, ab 15:00 Uhr

Jakober-Kirchweih Augsburg

Jakoberstrasse, bei der Jakobskirche

Bühne auf dem Jakobsplatz



Im Rahmen der Langen Kunstnacht 2023


„Songs über den Wolken“

…sie war sehr weiß und ungeheuer oben…

Tom Gratza (piano)

Termin:   Sa. 24.06.23, Beginn 21:30 und 22:30 Uhr

                Thalia Kaffeehaus

                Obstmarkt 5

                86152 Augsburg



Matthias Klösel und Tom Gratza von der Theaterwerkstatt Augsburg wollen hoch hinaus mit tollen Songs, noch höher als alle Gebäude des Elias Holl, mit Zeppelin, Doppeldecker und Raumschiff. 


Bekannte Lieder von Hans Albers, Reinhard Mey, Domenico Modugnio, Peter Schilling und anderen Überfliegern, präsentiert in einer kurzen Luftfahrt-Revue von zwei Experten des eigenwilligen Musiktheaters. 


Matthias Klösel (voc)

„Lech, du wilder Hund"

Spritzige Wasserrevue von und mit Matthias Klösel und Tom Gratza

„…und es wallet und siedet und brauset und zischt…“

Termine:

Fr. 10.03.23, Beginn 20:00


Neues Theater Burgau

Robert-Bosch-Str. 2

89331 Burgau



Sa. 11.03.23, Beginn 19:00


Brechthaus Augsburg

Auf dem Rain 7

86152 Augsburg

Spiel Gesang: Matthias Klösel

Piano:              Tom Gratza

Regie:              Gianna Formicone

                        Jürg Schlachter

Ein Musiktheater-Programm u.a. mit Texten von Goethe, Schiller, Döblin, Brecht.


Balladen und Lyrik zeigen die ganze Vielfalt und Faszination des Wassers, jahrhundertelang war das Wasser eine Quelle der Inspiration für Dichter und Poeten.


Wasser wirkt lebensspendend und zerstörerisch. Ohne Wasser gibt es kein Leben. Ohne Wasser funktioniert keine Klospülung. Tom Gratza am Piano und Matthias Klösel als Klempner erkunden singend und spielend die Augsburger Flüsse, Kanäle und Brunnen, erzählen komödiantisch sprudelnd von der Bedeutung des Wassers nicht nur für Augsburg, aber auch mit detaillierten kabarettistischen Anspielungen, und präsentieren nebenbei einige Neuvertonungen klassischer Balladen, u.a. "Der Taucher" von Friedrich Schiller, aber auch eigene Songs. Und als Geheimtipp sind ganz frische Vertonungen von Gedichten des Autors und Lyrikers Hans Schütz zu seinen Lieblingsflüssen Lech und Wertach mit dabei. Eine spritzige Wasserrevue, unterhaltsam und erfrischend. „Und es wallet und siedet und brauset und zischt wie wenn Wasser mit Feuer sich mengt…..“.


Vielen Dank an die Stadt Augsburg und den Bezirk Schwaben für die Unterstützung dieses Projekts zum Thema Wasser.


Dauer des Programms ca. 60 Minuten, keine Pause.

„Water Max Movie“

Das Wasser und die Maximilianstraße

AuxVilleMovies, das sind kurze Beiträge zu Augsburg, nicht auf 1 Thema beschränkt, nicht journalistisch korrekt, keine Satire, keine Petition, nicht ausführlich recherchiert und behandelt. Was also dann? Unterhaltsame Denkanstöße zwischen allen Stühlen für eine angeregte Diskussion mitten in der Stadt.

 

AuxVilleMovies will be a series of small videos about Augsburg, but not limited to 1 single subject or objective. It doesn´t aspire to be any detailed or formal piece of work an no satite or petition is intended. We do not aim to be journalistically correct in all its production.

What else then? Entertaining and amusing food for thought between urban planning, social, cultural and scientific aspects for longer discussions in the streets.

  

Das aktuelle YouTube Video heißt Water Max Movie, ist über 3 Begriffe (Water Max Movie) im Google zugänglich,

oder direkt über: 

 

https://www.youtube.com/watch?v=5h0NmJryopE

  

Info zum Video (5 min):

Gedanken von Craig UK zum Thema Wasser in der Augsburger Maximlianstraße an einem heißen Sommernachmittag.

Craig from UK tells us a few ideas on a summer`s afternoon in Maximillianstraße Augsburg, city of water management.

  

Das Video wurde im Sommer 2022 in der heißen trockenen Maxstraße gedreht von:

Craig Binns (Protagonist),

Xaver Schweyer (Kamera, Produktion),

Tom Gratza (Konzept, Musik)


„Mackie-Messer-Bankett“

Termin:

Do. 09.02.23, Beginn 19:30


Thalia Kaffeehaus Augsburg

Obstmarkt 5

86150 Augsburg


Tel. 0821 153078

Matthias Klösel und Tom Gratza präsentieren zum 125-jährigen Geburtstag von Bertolt Brecht Teile ihres aktuellen Brecht-Liederprogramms. Darunter finden sich auch etwas seltener gehörte Musiktitel wie "Der Rabe" und "Die Kellerassel", aber auch akustisch unterlegte Prosatexte und natürlich auch typische Weill-Ohrwürmer wie der "Kanonensong" und der "Matrosensong“. Die derzeitige Nähe der zwei Protagonisten zum Augsburger Thema Wasser flimmert und schimmert an einigen Stellen durch, mit mehreren Wasser- und Fischgeschichten von Brecht. 

Produktionen während Corona

Leider gibt es während der Corona-Zeit nur wenig Live-Projekte und auch wenig Raum für Audioinstallationen. Alles, was auf physischer Anwesenheit beruht, ist ja nur sehr eingeschränkt möglich.


Deswegen haben wir uns in der letzten Zeit mit Projekten beschäftigt, bei denen Musiker und Sänger auch über größere Distanzen miteinander arbeiten.


Eines davon ist die

Peter Weidenbach-Liszt vom "Literaturhaus Wildau-Wentdorf", vielen Augsburgern übrigens noch in Erinnerung als Bänkelsänger und "Bürgerschreck" , lebt mittlerweile südlich von Berlin. Er hat für die Quarantäne-Bühne Brandenburg einige Musiker um sich geschart und u. a. 3 Songs als reine Corona-Geburten, denen noch einiges an Spontaneität anhaftet, neu aufgelegt. Die beteiligten Künstler leben in Brandenburg, Oldenburg, Barcelona, Klasdorf, Schäksdorf, Langengrassau und Wildau-Wentdorf, sie haben hier ganz ohne wirtschaftliche Interessen einen kleinen Beitrag dazu geleistet, dass kulturelle Produktionen in dieser Zeit wenigstens nicht komplett auf Null herunter gefahren werden. Auch Tom Gratza aus Augsburg ist als Pianist mit von der Partie, bei folgenden Titeln:

Dance me to the End of Love (Leonard Cohen)

Der Revoluzzer (Erich Mühsam)

Kinderhymne (Bertolt Brecht, Hanns Eisler)

Viel Spaß beim Anhören (einfach runterscrollen). Die Quarantäne-Bühne ist auf jeden Fall einen Mäuseklick wert.

Augsburg-Refrain

Der Refrain des Songs "Freundschaft und Liebe in A" von Tom Gratza erklingt zur Eröffnung beim Skeptiker- Kongress SKEPKON in Augsburg im Mai /Juni 2019 im Kongress am Park


Augsburg-Refrain anhören:

Audioeinspielung zum Rundgang durch die historischen Wassertürme am Roten Tor

Im Gebäudekomplex der Wassertürme wurde über Jahrhunderte die Kraft von Wasserrädern verwendet, um Trinkwasser zu fördern und in die Stadt hinauf zu pumpen. Mit dem geförderten Wasser sind u.a. die Prachtbrunnen versorgt worden. Diese Maschinen sind heute nicht mehr vorhanden.


Eine Geräuscheinspielung von Tom Gratza lässt zumindest akustisch die alten Brunnenförder- und Wasserhebetechniken für die Besucher wieder lebendig werden. Dazu wurden teilweise an Wassermühlen und Pumpwerken, wo solche Maschinen heute noch laufen, deren Geräusche aufgenommen, und die Fragmente wie ein Puzzle zusammengefügt, so dass ein realistischer Eindruck vermittelt wird. 


Für die Dauer der Besucherführungen sind diese Geräusche nun in den Räumen zu hören. Kleine Modelle der alten wasserbetriebenen Pumpwerke zeigen zusätzlich, wie die Anlagen ausgesehen haben.

Hier ein paar Kostproben dieser Geräusche zum Anklicken:

Holzgetriebe Klostermühle Thierhaupten

Wassertürme

Wasserrad Pumpenhaus Schwabsoien

Modell der alten Technik

Wasserrad Schwalllech Augsburg

Die Audioinstallation von Tom Gratza läuft jeweils zu den Führungen in den historischen Wassertürmen, an den Wassertagen, jeweils der 1. Sonntag im Monat von Mai bis Oktober. Anmeldung:Keine Voranmeldung, Treffpunkt zu den Führungen ist das Haus mit den Fischen beim Roten Tor.

www.augsburg-tourismus.de/fuehrungen/themenf%C3%BChrungen/die-historischen-augsburger-wassertuerme

Dieses Projekt verwendet u.a. Sounds aus "freesound". Zur vollständigen Liste geht es hier.

This project uses, amongst others, sounds from "freesound". For the full list see here.